Scheissmaschin

Im Kapitel Scheissmaschin liste ich Fakten um Dinge, Prozesse und Vorgänge auf, die dem Metier "Scheissmaschin" angehören.

1-Kombination von Amalgam und Gold im Zahnbereich

Diese Kombination hat fatale Folgen, durch elektrochemische Zersetzung des unedlen Metalls (in diesem Fall Quecksilber) im sauren Medium geht selbiges in Lösung und wird vom Körper aufgenommen; mit allen Folgen die eine schleichende Quecksilbervergiftung mit sich bringt. Ein Zahnarzt der diese Kombination einbaut hat auf ganzer Linie vollständig versagt und gehört hart bestraft.

 

2-Natriumnitrit in Nahrungsmitteln

Sehr viele Fleisch- und Wurstwaren enthalten große Mengen Natriumnitrit. (Siehe Liste Inhaltsstoffe) An sich nicht sonderlich schädlich, ABER: Wenn es erhitzt wird (z.B. Leberkäse der gebraten wird) dann entstehen Nitrosamine, die bei nahezu allen Versuchstieren die das zu sich genommen hatten zu Krebs führte. Dabei kommt Natriumnitrit vorwiegend wegen der schönen rosa Farbe der Wurstwaren zum Einsatz. Natriumcitrat geht auch, aber dann sieht die Wurst eher grau aus. Dafür nicht krebserregend... achten Sie mal beim nächsten Einkauf darauf.

 

3-Mononatriumglutamat = Geschmacksverstärker

Verursacht hohen Blutdruck, ADHS, Konzentrationsstörungen.

Ist vollkommen überflüssig, wenn man z.B. Rinderbrühe der Marke Lemar kauft (z.B. Aldi) ist keins enthalten. Seltsamerweise enthalten gerade die Produkte eines bekannten  Herstellers aus Singen "Mxxxx" unnötigerweise dieses Zeug. Achten Sie beim Einkauf darauf dass in den Lebensmitteln dies nicht enthalten ist; das ist sehr leicht umzusetzten.

 

4-Dieselpartikelfilter (DPF)

Wenn Sie ein modernes Diesel Auto im Kurzstreckenverkehr (Stadtverkehr) betreiben, haben Sie regelmässig Probleme mit zugesetztem DPF, was immense Reparaturkosten verursacht. Die Krönung: Bei unserem Skoda Oktavia 2 liter (ca. 9 J alt) ist der DPF so sinnfrei eingebaut daß man zum Ausbau desselben die kpl. Vorderachse ausbauen muss. (!!!) Eine echte Scheissmaschin, totales Versagen der Ingenieure auf ganzer Linie.

Leider wird man im Autohaus nicht gewarnt, daß Diesel PKW für permanenten Kurzstreckenbetrieb ungeeignet sind.

 

5-Forrest Gump

Ziemlich schlechtester Kinofilm der jemals produziert wurde. Zwei Stunden sinnlos zerkloppte Zeit. Dicht gefolgt vom C-Movie "Angriff der Killertomaten".

 

6-Röhrenverstärker mit Endröhren auf Platine

Billig-Röhrenverstärker (Ex+Hopp Geräte) bei denen die Endröhrenfassungen direkt Print auf Platine gelötet sind, haben einen extremen Wertverlust.

Die Platine wird durch die hohen Temperaturen durchgebraten. Im Laufe der Jahre (spätestens durch den mechanischen Druck beim Röhrenwechsel) zerkrümelt die Platine im Fassungsbeeich. 

Oder es lösen sich zumindest die Leiterbahnen in diesem Bereich von der Platine.

Irreparabel und traurig; echte Scheissmaschinen. Vorsicht beim Kauf gebrauchter Geräte. Wenn die Röhrenfassungen am Chassis angebaut sind (wie es sich gehört) dann sehen Sie beidseitig zwei M3 Schraubenköpfe.

 

7-Röhrenverstärker mit mickrigem Ausgangsübertrager

Die Basstüchtigkeit eines Röhrenverstärkers steht in direktem Zusammenhang mit der Größe des Ausgangsübertragers und somit mit dessen Gewicht. (Ich verbaue bei meinen Projekten für Zimmerlautstärke meist M102B Übertrager; ca. 4kg...)

 

8-Fahrradkörbe für Frontmontage am Lenker

Erstmal schön alle Bowdenzüge seitlich wegbiegen (das mögen die bestimmt gerne) und dann noch das Licht nach unten biegen. Geht`s noch ??? Warum wird so ein Rotz verkauft ?

 

9-Lichtverkabelung am Fahrrad.

Absolut sicherheitsrelevant, aber fast immer so mies ausgeführt wie der Pfusch unter einer Modelleisenbahn. Anscheinend ist alles erlaubt solange ein CE Zeichen drauf ist. Die Haltbarkeit eines Dynamos ist auch extrem schlecht da er anscheinend aus Bauteilen gemacht ist mit Kaugummiautomatenqualität. 

 

10-Schaltnetzeile

Wenn man ein paar konservative Geräte hat die seit den 70er Jahren problemlos funktionieren, einfach ein Schaltnetzteil danebenstellen und schon funktioniert nichts mehr richtig wie es soll.  Der Begriff Schaltstörer oder EMV-Pestilenz wäre angebrachter. Solche Dinger hätten noch vor 30 Jahren die Prüfung auf Funkentstörung nicht bestanden. Im  HiFi Bereich ein absolutes NoGo. Bleibt nur eins: Tonne.