Hybridamp

Hybridverstärker IC von oben (2x50W). Ein Riesenkäfer (65mm breit) Erforderliche Betriebsspannung +/- 36 V =

Damit baut mein Sohnemann Sven seinen ersten richtigen Amp.

Hybridverstärker IC von unten

Platine ätzen

Sven ist heute echt ätzend und ätzt so vor sich hin. Wenn man das Ätzbad etwas wippt dann geht es deutlich schneller.

Fertige Platine, muss jetzt noch mit Mamis Nagellackentferner gereinigt werden.

Die Platine wurde mit Edding 400 permanent marker gezeichnet. Dieser Stift ist gegenüber Eisen III Chlorid ätzbeständig. Temperatur des Ätzbads ca. 25 Grad.

Hier die bestückte Platine mit dem Riesenkäfer auf Kühlkörper montiert. Beim KK gilt: Viel hilft viel.

Wichtig ist, dass die Platine separat mit Winkeln am KK befestigt wird und nicht nur an den Füssen des Käfers hängt. Nur so ist gute Dauerstabilität erreichbar.

Wird fortgesetzt (Der Amp läuft bereits im Probebetrieb)